Bitte was ist Hosting? Wofür brauche ich das?

Jetzt Premium-Mitglied werden!

  • Jede Lektion mit Video
  • Premium-Inhalte
  • Support
Premium-Mitglied werden »

Da wir nun unsere Wunschdomain gefunden haben, gehen wir nun das nächste Thema an: Hosting.

Das Hosting wird dazu benötigt, um deine Webseite jedem Menschen im Internet zur Verfügung zu stellen. Außerdem kannst du deine eigenen E-Mail-Adressen mit deiner Domainendung verwenden. So wird aus auf einmal – das macht alles gleich viel professioneller!

Den richtigen Anbieter finden…

Es gibt unzählige Anbieter, die alle mehr oder weniger das selbe bieten. Am Ende des Tages unterscheiden sie sich meist nur in der Größe des Speicherplatzes und die Schnelligkeit der Webseite.

Ich habe in meinen fast 10 Jahren Werbeagentur-Erfahrung einige Hoster kennenlernen „dürfen“ und war immer wieder erstaunt, wie viele Hosting-Anbieter kompletter Schrott sind. Sie sind weder intuitiv noch funktionell und meist auch noch teuer – und das trotz bekanntem Namen in der Szene.

Aus dem Grund habe ich dir eine kleine, aber feine Auswahl zusammengestellt von Hosting-Providern, von denen ich voll und ganz überzeugt bin – mit denen ich auch arbeite. Und falls du jetzt Angst davor hast, dass du aus dutzenden Anbietern entscheiden musst, keine Sorge! Es sind nur zwei und ich erkläre dir, wann du welchen Anbieter wählen solltest.

1. All-Inkl – mein absoluter Favorit für kleine und mittlere Projekte

Sehr günstig und absolut professionell und funktional. Eigentlich bräuchte ich gar nicht mehr dazu sagen, da ich voll und ganz davon überzeugt bin, dass All-Inkl in 99% der Fälle auch für dich passen wird.

Ich habe gerade nachgesehen, wann ich meinen ersten Vertrag bei All-Inkl abgeschlossen habe: im Februar 2015. Jetzt – 6 Jahre später –  habe ich mehrere Accounts mit dutzenden Webseiten drauf und habe All-Inkl bereits einigen Kunden weiterempfohlen.

Was für All-Inkl spricht:

  • Sehr kostengünstig (ab € 4,95 pro Monat inkl. Kosten für 3 Domains) – mehr dazu in der nächsten Lektion.
  • Einfache Verwaltung von mehreren Projekten, Webseiten, Datenbanken, E-Mail-Adressen, etc.
  • Eigener Zugang für jedes Projekt, sodass sich auch Kunden, etc. anmelden können.
  • Sehr guter 24-Stunden Support. Dazu habe ich eine kleine Geschichte: Früher habe ich meistens in der Nacht gearbeitet, da ich da meine Ruhe hatte. So kam es manchmal vor, dass mir um 3:00 oder 4:00 Uhr in der früh ein Fehler unterlaufen ist und ich ein Problem mit dem Server hatte. Sogar um diese unchristliche Uhrzeit ist bei All-Inkl jemand am Apparat und konnte mit tatsächlich weiterhelfen. Das ist – oft auch tagsüber – nicht üblich, da die First-Level-Support Mitarbeiter oft nur bei einfachen Sachen weiterhelfen können und bei den anderen Anliegen ein Ticket anlegen für den Second-Level-Support.
  • Die Server stehen in Deutschland (wichtig für die Datenschutz Grundverordnung DSGVO).
  • 3 Monate gratis Hosting.
  • Deutsche Oberfläche und deutscher Support.
  • Und: Ich kenn mich bei All-Inkl im Schlaf aus und kann dir hier bei fast jedem Problem weiterhelfen.

2. PHP-Friends für große Projekte

Seit einigen Jahren realisiere ich große Projekte, wo sich Nutzer registrieren können und die unterschiedlichsten Sachen auf der Plattform machen können. Hier geht es meist darum, dass die Plattform schnell und vor allem funktional ist ohne lange Wartezeiten o.ä. – da empfehle ich ganz klar PHP-Friends, denn hier kann man sich alles so zuammenstellen, wie man es braucht!

Der Inhaber ist auch sehr nett und hilft gerne weiter. Bei größeren Sachen kontaktiere einfach PHP-Friends direkt, um dir ein Paket zusammenstellen zu lassen. Preislich ist PHP-Friends eine andere Liga. Da sprechen wir vom Managed-Hosting mit einem V-Server ab ca. 40€ pro Monat (Domain-Kosten sind noch nicht inbegriffen). Die Preise gehen bis paar 100€ pro Monat.

Ich bin mir noch nicht sicher, welcher der richtige Anbieter ist…

Wenn du dir noch nicht sicher bist, welcher Hosting-Anbieter der richtige ist, hier noch paar Worte von mir: Bei normalen WordPress-Webseiten ist PHP-Friends völlig überflüssig. Da empfehle ich ganz klar All-Inkl – sowohl vom Preis, als auch von der Handhabung und dem Support.

Falls du dich fragst, welchen Hosting-Anbieter ich bei Videokurse TV nutze: All-Inkl.

Wenn du dir noch immer nicht sicher bist, beschreibe dein Projekt unten in die Kommentare oder schicke mir eine Nachricht über das Kontaktformular und ich kann dich beraten, was besser zu dir passen würde.

Jetzt Premium-Mitglied werden!

  • Jede Lektion mit Video
  • Premium-Inhalte
  • Support
Premium-Mitglied werden »

Pin It on Pinterest