Die Antwort auf die Frage, welcher Webhoster der Richtige für dich ist, hängt stark von deiner persönlichen Situation ab. Du musst dir einige Fragen Stellen, um aufgrund der Antworten eine Entscheidung treffen zu können.

1. Was brauche ich wirklich?

Überprüfe deinen konkreten Bedarf anhand deines Vorhabens. Wie viel Speicherplatz? Bei vielen Bildern oder Videos braucht man mehr Speicherlatz als nur für Texte und wenig Bilder. Welche Skriptsprachen? PHP ist eine häufige Skriptsprache und kommt zum Einsatz bei sogenannten Content-Management-Systemen, wie WordPress. Mit Hilfe von CMS lassen sich Webseiten ohne Programmierkenntnisse zu erstellen und zu verwalten . PHP ist als wichtigste Skriptsprache in fast allen Paketen bereits erhalten. Weitere Skriptsprachen sind PERL, CGI, Phyton usw. Wie viele MySQL-Datenbanken? Content-Management-Systeme wie WordPress, Joomla usw. erfordern mindestens 1 MySql-Datenbank.

2. Welche zusätzliche Leistungen sind für meinen Projekt nötig?

Überprüfe, welche zusätzlichen Leistungen die Webhosting-Pakete noch beinhalten. Dazu gehören zum Beispiel sogenannte Homepage-Baukasten-Systeme und weitere nützliche Software als Unterstützung zur einfachen Erstellung einer eigenen Homepage.

3. Wieviel und wofür bin ich bereit zu bezahlen?

Aufgrund der Schritte 1 und 2 wähle jetzt die passenden Webhosting-Pakete verschiedener Anbieter aus und vergleiche die Preise. Prüfe das Preis-/Leistungsverhältnis in Bezug auf den individuellen Bedarf deines Vorhabens.

Welche Webhoster gibt es im deutschen Sprachraum?

Es gibt viele englische Webhoster, aber auch einige gute auf dem deutschen Markt.

Sie unterscheiden sich in verschiedenen Aspekten des Webhostings. Für welchen du dich entscheiden solltest, hängt von der Größe deines Projektes ab, sowie von deinen Anforderungen und Vorstellungen.

Hier einige Beispiele:

1. STRATO

  • Einer der größten und beliebtesten Webhoster in Deutschland
  • 1997 wurde die STRATO AG in Berlin gegründet
  • Besonders geeignet für Einsteiger dank einfacher Bedienung und intuitiver Benutzer- und Verwaltungsoberflächen.
  • Zahlreiche Software, Tools und Extras rund um Erstellung und Betrieb von Websites bereits inklusive.

2. 1&1

  • 1&1 Internet SE wurde 1998 in Deutschland gegründet.
  • 2003 expandierte die Firma in die USA und entwickelte sich dort rasant.
  • Seit 2007 auch in Europa.
  • Es zählt zu den größten und beliebtesten Hosting-Anbietern in Deutschland.
  • 1 &1 bietet günstige Webhosting-Pakete mit unlimitiertem Speicherplatz, einfache und intuitive Benutzer- und Verwaltungsoberflächen sowie Homepage-Tools.
  • Sehr beliebt bei Einsteigern und kleinen Unternehmen.

3. Contabo

  • Die Firma wurde 2003 gegründet.
  • Gutes Preis-/Leistungsverhältnis.
  • Keine Einrichtungsgebühren bei Webhosting-Paketen.
  • Zuverlässiger und schneller Kundenservice an 365 Tagen im Jahr zum normalen Ortstarif mit persönlichem Mitarbeiter.

4. Host Europe

  • 1997 gegründet gehört zu den führenden Hosting-Providern in Deutschland.
  • Auch in Österreich und der Schweiz sehr bekannt.
  • Flexible, fortgeschrittene Einstellmöglichkeiten
  • Einfache Bedienung und intuitive Benutzeroberflächen
  • Leitungsstark auch bei komplexeren Webanwendungen und mittelgroßen Websites.

5. WebGo24

  • Den Full-Service-Provider WebGo24 gibt es 2004.
  • Sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis für Speicherplatz
  • Flexible, fortgeschrittene Einstellmöglichkeiten und Flexibilität bei eigenen Webanwendungen.
  • Bietet zusätzliche Dienstleistungen wie Webdesign und Programmierung.

6. 1blu

  • Seit 2004 auf dem Webhosting-Markt und zählt zu den größten Hosting-Unternehmen in Deutschland.
  • Leistungspaketen in unterschiedlichen Preiskategorien für jeden Bedarf.
  • Sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis.
  • Kundenservice zum Ortstarif und bei bestimmten Webhosting-Paketen zusätzlicher 24/7 Business-Support.

7. Greatnet.de

  • Gegründet schon im Jahr 1999.
  • Besonders große Auswahl an verschiedenen Webhosting-Paketen in unterschiedlichen Preiskategorien für jeden Bedarf.
  • Besonders günstige Einsteiger-Pakete.
  • Tarif für unlimitiertem Webspace vorhanden.

8. Domainfactory

  • Seit 1999 gehört die Firma mit Sitz im bayrischen Ismaning zu den bekannten Hosting-Anbietern Deutschlands.
  • Jedes Paket und jede Leistung kann individuell zusammengestellt werden.
  • Sehr guter Kundenservice, insbesondere auch bei technischen Fragen.

9. Und jetzt mein Favorit: All Inkl

  • All Inkl. wurde im Jahr 2000 gegründet und gehört zu den größten Hosting-Unternehmens in Deutschland.
  • Der aus Sachsen stammende Webhoster leitet seinen Namen von „alles inklusive“ ab – und definiert dadurch seine Firmenphilosophie: gutes Preis-Leistungs-Verhältnis ohne versteckte Kosten.
  • Geringes Preisniveau, hoher Flexibilität und üppige Inlusive-Leistungen
  • Schneller und kompetenter Support, der selbst bei vergleichsweise günstigen Tarifen kann 24-Stunden genutzt werden kann.
  • Sehr übersichtliche Vertragsbedingungen.
  • 80 Prozent der Neukunden werden durch zufriedene Bestandskunden geworben.
  • Keine Einrichtungsgebühr, keine Mindestvertragslaufzeit, die ersten drei Monate sind kostenlos, durch eine Vorauszahlung kann man 20% der jährlichen Kosten sparen und das Ganze sogar kostenfrei testen.
  • Sehr schnelle Ladezeit.
  • Hohes Sicherheits- und Datenschutzstandards ( automatisches tägliches Backup, Datenschutz nach deutschem Recht).
  • Viele Inklusivleistungen.
  • Sehr gute Erreichbarkeit von 99 %.
  • Ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis und hohe Flexibilität.

Ich würde dir raten All Inkl zu nehmen, da ich aufgrund der guten Erfahrungen davon überzeugt bin. Wie du dich aber entscheidest hängt schlussendlich von dir ab.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen