Du möchtest einen WordPress-Blog erstellen und weißt nicht, welche Plugins dafür wichtig sind? Wir zeigen dir die besten WordPress-Plugins für Blogs.

1. Bibblio - Verwandte Beiträge anzeigen

Jeder Blogger wünscht sich, dass seine Leser auf seinem Blog möglichst lange bleiben. Im Idealfall sollen sie Abonnenten seines Newsletter werden. Man kann sie dazu schneller bringen, indem man nach jedem Artikel Vorschläge für verwandte Blogposts einblendet, um Interesse für weitere Inhalte auf dem Blog zu wecken.

Anzeigen von Beiträgen, die sich auf den gerade gelesenen Blogbeitrag beziehen, ist eine gute Möglichkeit, die Leser beizubehalten, weil man bereits weißt, dass sie an diesem Thema interessiert sind.

Bibblio ist ein ein WordPress-Plugin für verwandte Beiträge, das diese Aufgabe erledigt. Es ist kostenlos und macht seinen Job gut.

Eigenschaften von Bibblio:

  • Deine E-Mail-Liste erweitern.
  • Deine neuesten Posts oder spezielle Angebote bewerben.
  • Follower- Community aufbauen.
  • E-Mails über ein Opt-In-Formular sammeln.
  • Traffic für eine bestimmte URL aufbauen.
  • Eine Werbeaktion starten.
  • Eine einfache Ankündigung machen.
  • Dich mit einem einzigen Klick anrufen lassen.
  • Besucherzahl deiner Social-Media-Kanäle steigern.

2. Hallo Bar – Besucher in Kunden umwandeln

Auf dem Weg die Besucher dazu zu bringen deinen Blog zu abonnieren ist das WordPress Plugin Hello Bar eine großartige Hilfe.

Damit kannst du:

  • Deine E-Mail-Liste erweitern.
  • Deine neuesten Posts oder spezielle Angebote bewerben.
  • Follower- Community aufbauen.
  • E-Mails über ein Opt-In-Formular sammeln.
  • Traffic für eine bestimmte URL aufbauen.
  • Eine Werbeaktion starten.
  • Eine einfache Ankündigung machen.
  • Dich mit einem einzigen Klick anrufen lassen.
  • Besucherzahl deiner Social-Media-Kanäle steigern.

3. Titel Experimente - Finde den effektivsten Blog-Beitrag Titel

Der Titel deines Blogpost spielt eine große Rolle dabei, ob die Nutzer tatsächlich den Post lesen. Wie kannst du aber herausfinden, welche Titel die Leute dazu bringen werden, deine Beiträge zu lesen? Mit diesem Plugin Titel Experimente kannst du verschiedene Blog-Post-Titel gegeneinander testen. Im Grunde wird ein Titel für eine Gruppe von Besuchern und ein anderer Titel für eine andere Gruppe von Besuchern angezeigt. Wenn du dann siehst, welcher Titel mehr Klicks erhält, kannst du den am besten optimierten Titel für deinen Beitrag auswählen.

4. Revive old Post - automatisch alte Blog-Beiträge auf Social Media teilen

Dieses Plugin hilft dir, deine alten Posts am Leben zu erhalten, indem sie automatisch Traffic von sozialen Netzwerken holen. Es hilft dir auch, deine Inhalte zu bewerben. Du kannst das Freigabeintervall und die Anzahl der Posts festlegen. Traffic auf Inhalte zu lenken, die du in der Vergangenheit geschrieben hast ist eine gute Strategie wiederholt aus deiner Bemühungen Nutzen zu holen.

Dies manuell zu tun, würde eine Menge Zeit kosten, weshalb das Revive Old Posts-Plugin so wertvoll ist. Es ist kostenlos, bietet aber auch eine Pro-Version.

In seiner Grundversion bietet es folgenden Funktionen:
  • Teilen von neuen und alten Beiträgen in frei wählbaren Zeitintervallen.
  • Verwendung von Hashtags, um sich auf Themen zu konzentrieren.
  • Hinzufügen von Links zu deiner Website.
  • Kategorien und/oder bestimmte Beiträge ausschließen
  • Integration in Google Analytics.
  • Kompatibel mit URL-Shortern.
  • WP zu Twitter.

5. Editorial Calendar - Redaktioneller Kalender

Auf lange Sicht ist die kontinuierliche Veröffentlichung von Inhalten eine der besten Möglichkeiten, deinen Blog aufzubauen. Die Erstellung eines Inhaltskalenders mit Hilfe des WordPress-Plugins Editorial Calendar wird dir dies Aufgabe erleichtern.

Ohne das Dashboard deines Blogs zu verlassen, kannst du so deine geplanten Posts verwalten. Daher gehört auch das Plugin Editorial Calendar zu den besten WordPress-Plugins für Blogs.

Eigenschaften von Editorial Calendar:
  • Übersicht aller geplanten Beiträge.
  • Drag & Drop, um die Inhalte zu verschieben und zu ändern.
  • Zeichnungsschublade.
  • Quickedit.
  • Beiträge von mehreren Autoren verwalten.

Erstelle professionelle WordPress-Webseiten

kinderleicht und ohne Vorkenntnisse
Mehr erfahren »

6. Replyable - Kommentare abonnieren lassen

Kommentare und reger Austausch halten dein Blog am Leben. Es gibt aber ein Problem: Sobald ein Besucher einen Kommentar hinterlassen hat, besteht keine Möglichkeit mehr, die Konversation fortzuführen, ohne den Blogpost erneut zu besuchen (was die meisten Leute nicht tun).

Das Plugin Replyable schafft Abhilfe mit zwei tollen Funktionen:
  • Personen können Kommentare per E-Mail abonnieren, damit sie benachrichtigt werden, wenn jemand auf einen ihrer Kommentare antwortet.
  • Sie können auf Kommentare auch per E-Mail reagieren, anstatt dafür wieder auf den Blog zu müssen.

7. Instant Images – legale, schöne Bilder von Unsplash ohne WordPress zu verlassen.

Mithilfer hochwertiger visueller Elemente wertest du deinen Blog enorm auf. Das WordPress-Plugin Instant Images unterstützt dich dabei mit einem Dienst namens Unsplash direkt in deinem WordPress-Dashboard.

Unsplash ist eine riesige Sammlung von gut aussehenden Stock Fotos., die du kostenfrei verwenden kannst.

Eigenschaften von Instant Images:
  • Bildsuche - Bilder innerhalb von Sekunden finden und hochladen ohne das Dashboard von WordPress zu verlassen
  • Leicht zu bearbeitete Bilddateinamen.
  • Einfach zu bedienen – nur ein Klick auf ein Bild, damit Inhalte automatisch in die Medienbibliothek geladen werden.

8. ThirstyAffiliates – Zur Verwaltung deiner Affiliate-Links

Du möchtest online Geld mit Affliate-Links verdienen? Wenn du Affiliate-Marketing in deinem Blog betreibst, benötigst du eine Möglichkeit, deine Affiliate-Links zu verwalten. ThirstyAffiliates hilft dir dabei, alle Affiliate-Links im Auge zu behalten, sie zu verbergen und zu verkürzen. Du kannst damit auch ganz einfach die Klicks auf deine Affiliate-Links nachvollziehen.

9. WordPress Popular Posts – Zeige deine beliebtesten Inhalte in deiner Sidebar.

Bibblio zeigt verwandte Beiträge, WordPress Popular Posts deine beliebtesten Inhalte, auch wenn sie nicht zusammenhängen. Du hast verschiedene Möglichkeiten "beliebt" zu definieren, wobei die nachfolgenden hervorstechen.

Die wichtigsten Eigenschaften von WordPress Popular Posts:
  • Multi-Widget-fähig – Du kannst mehrere Widgets mit beliebten WordPress-Posts in deinem Blog einrichten, die jeweils eigene Einstellungen haben!
  • Zeitbereich – du kannst Beiträge anzeigen, die innerhalb eines bestimmten Zeitraums am beliebtesten waren (z. B. die letzten 24 Stunden, die letzten 7 Tage, die letzten 30 Tage usw.)!
  • Du kannst Beiträge mit den meisten Besuchern, Bemerkungen oder durchschnittlichen Aufrufen pro Tag anzeigen lassen.
  • Benutzerdefinierte Post-Typ-Unterstützung – du kannst andere Dinge als nur Posts und Seiten anzeigen lassen.
  • Vorschaubilder - zeigt ein Vorschaubild deiner Beiträge an!
  • Statistik
  • Du kannst dein eigenes Layout verwenden.

Wir hoffen, dass wir dir mit unserer Liste der besten WordPress-Plugins für Blogs helfen konnten. Viel Erfolg mit deiner WordPress-Seite bzw. deinem Blog!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen